Peißenberg

Peißenberg - Betrug trotz Hausverbot

Mitarbeitern des Hagebau in Peißenberg viel bei einer Kontrolle der Gasflaschen auf, dass sie zwei größere Falschen unbekannter Herkunft im Bestand hatten. Bei einer genaueren Überprüfung stellten sie fest, dass die Flaschen unter Zuhilfenahme einer Schablone mit Sprühfarbe so manipuliert wurden, dass diese den Pfandgasflaschen aus dem Markt ähneln und so zurückgegeben wurden. Die Vermutung, dass das Pfand i. H. v. über 120 Euro für die beiden Flaschen auch ausbezahlt wurde, bestätigte sich bei der Überprüfung der Videoaufzeichnungen. Es gelang jedoch schnell, den Täter zu identifizieren. Der Mann war bereits im vergangenen Jahr wegen ähnlichen Taten in den Märkten von Peißenberg und Weilheim aufgefallen und zur Anzeige gebracht worden. Aus diesem Grund war ihm auch eine Hausverbot für die Märkte ausgesprochen worden. Neben dem Betrugsdelikt wegen den Gasflaschen wird sich der 58-jährige aus Diessen nun auch wegen Hausfriedensbruch verantworten müssen.


Polizei Weilheim | Bei uns veröffentlicht am 28.01.2016


Hier in Peißenberg Weitere Nachrichten aus Peißenberg

Karte mit der Umgebung von Peißenberg

Peißenberg

Pressemitteilungen

Bitte beachten Sie, dass viele dieser Artikel von externen Verfassern stammen und hier lediglich veröffentlicht werden. Wir machen uns deshalb nicht die Meinung der jeweiligen Verfasser zu eigen.


Alle Angaben ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten
Kontakt, Impressum und Datenschutz
Wenn Sie eine eigene Homepage besitzen, wäre es sehr nett, wenn Sie www.bayregio-peissenberg.de mit einem Link unterstützen.